• Ausgabe 01/14Zum Heft-Archiv >
    Midway 1942: Wende im PazifikMidway 1942: Wende im Pazifik

    Midway 1942: Wende im Pazifik

    In der Schlacht um Midway Juni 1942 schien alles auf einen glanzvollen Sieg Nippons hinzudeuten. Doch dann genügten nur wenige Minuten, um das Kaiserreich zu demütigen.

    Weitere Themen aus Heft 01-14

    • Sempach 1386: So erkämpften sich die Schweizer ihre Unabhängigkeit
    • Vor 200 Jahren: Januar 1814 setzte Marschall Blücher über den Rhein
    • Rückzug 1944: Die Balkanräumung war eine taktische Meisterleistung
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Ausgabe 02/14Zum Heft-Archiv >
    Spanischer ErbfolgekriegSpanischer Erbfolgekrieg

    Spanischer Erbfolgekrieg

    Die Folgen dieses Konfliktes veränderten das Gesicht von Europa nachhaltig und dauerhaft.

    Weitere Themen aus Heft 02-14

    • Die Schlacht von Gaugamela 331. v. Chr.
    • Die Nachtjägerversion der Do 215
    • Verbandsgeschichte der „Totenkopfpioniere“
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Ausgabe 03/14Zum Heft-Archiv >
    Kampf um Kiew 1941Kampf um Kiew 1941

    Kampf um Kiew 1941

    Die Kesselschlacht um die ukrainische Hauptstadt im Zweiten Weltkrieg ist die größte der Geschichte.

    Weitere Themen aus Heft 03-14

    • Franz Lindemann - General im Widerstand
    • Erdkampfflugzeug Fairchild-Republic A-10
    • Kriegstaktik „Verbrannte Erde“
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Ausgabe 04/14Zum Heft-Archiv >
    Vietnam: Wie die USA in den Konflikt hineintaumeltenVietnam: Wie die USA in den Konflikt hineintaumelten

    Vietnam: Wie die USA in den Konflikt hineintaumelten

    Kalkulierter Krieg oder amerikanischer Albtraum? Wie konnte das „begrenzte Engagement“ der USA sich zu einem solchen Trauma entwickeln? War es kalkulierte Politik oder ein Hineinstolpern in eine Fehleinschätzung? Und welchen Beitrag musste der Bündnispartner BRD leisten?

    Weitere Themen aus Heft 04-14

    • Ungarn 1945: letzte Offensive „Frühlingserwachen“
    • Die Landsknechte: rauflustig, trinkfest, brutal
    • Regiment „List“: Hitlers Einheit im Ersten Weltkrieg
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Ausgabe 05/14Zum Heft-Archiv >
    Der Überfall 1939 auf PolenDer Überfall 1939 auf Polen

    Der Überfall 1939 auf Polen

    Hitler spielte auf volles Risiko, als er die Wehrmacht 1939 in Polen einmarschieren ließ. Denn der „Blitzkrieg“ hätte auch in einer Katastrophe enden können.

    Weitere Themen aus Heft 05-14

    • Das letzte Gefecht der Kavallerie im Ersten Weltkrieg
    • 72. Infanterie-Division: So durchbrach sie 1940 Frankreichs Abwehr
    • Nichts ist unmöglich: Alexander der Große und der Sturm auf Tyros
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Ein mörderisches InfernoEin mörderisches Inferno

    Ein mörderisches Inferno

    Warum die Amerikaner von der deutschen Gegenwehr im Hürtgenwald 1944 völlig überrascht waren – und ihre schwersten Verluste des Krieges verkraften mussten.

    Weitere Themen aus Heft 01-15

    • Unternehmen Eiche: Wie deutsche Fallschirmjäger Mussolini befreiten
    • Boxeraufstand 1900: Der erste Krieg des Kaiserreichs
    • General von Steuben: Wie der Preuße Amerikas Militär reformierte
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Ausgabe 02/15Zum Heft-Archiv >
    Preußens Triumph 1866Preußens Triumph 1866

    Preußens Triumph 1866

    Im „Deutschen Krieg“ von 1866 nutzten die Preußen moderne Technik und Strategien. In der Schlacht bei Königgrätz sollte beides zum Erfolg führen.

    Weitere Themen aus Heft 02-15

    • Operation Chromite: Die Invasion der US-Armee in Korea 1950
    • Raketenwerfer: Die deutsche Antwort auf die „Stalin-Orgel“
    • Mythos Afrikakorps: Entstehung, Siege und Niederlagen
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Sturm auf BerlinSturm auf Berlin

    Sturm auf Berlin

    Ob Berlin von der US-Armee oder der Roten Armee erobert werden würde, schien lange offen. Doch letztlich gaben die Amerikaner dieses Wettrennen auf. Warum?

    Weitere Themen aus Heft 03-15

    • Henning v. Tresckow: Preußischer Offizier im Widerstand gegen Hitler
    • Die Bell UH-1 entwickelte sich rasch zum Alleskönner
    • Falklandkrieg 1982: Englands postkoloniales Abenteuer
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Hartmannsweiler Kopf: 1914–1916: Kampf um den Schicksalsberg im ElsassHartmannsweiler Kopf: 1914–1916: Kampf um den Schicksalsberg im Elsass

    Hartmannsweiler Kopf: 1914–1916: Kampf um den Schicksalsberg im Elsass

    30.000 Tote forderten während des Ersten Weltkrieges die Kämpfe um den Hartmannsweiler Kopf – der außergewöhnlich stark befestigten Mittelgebirgsregion

    Weitere Themen aus Heft 04-15

    • Das Sturmgeschütz III: Stärkster Trumpf der Infanterie
    • Die Schlacht um Bautzen 1945: Der letzte Erfolg der Wehrmacht
    • Deutsche 3. Armee: So siegte der erste gesamtdeutsche Verband
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Angriff auf PQ17Angriff auf PQ17

    Angriff auf PQ17

    1942: Wie U-Boote und Torpedobomber den alliierten Geleitzug vernichteten

    Weitere Themen aus Heft 05-15

    • ME 262 - Die deutsche Jetlegende
    • Japan 1945 Atombombe statt Invasion – das waren die Gründe
    • Von Verdun bis Skagerrak: So entstand der Schlachtenmythos des 1 WK
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Die Reichswehr: Geheime Aufrüstung im Schatten des Versailler VertragesDie Reichswehr: Geheime Aufrüstung im Schatten des Versailler Vertrages

    Die Reichswehr: Geheime Aufrüstung im Schatten des Versailler Vertrages

    Offiziell musste die Reichswehr auf Flugzeuge verzichten und mit Papp-Panzern üben – doch im Verborgenen bildete sie ihre Soldaten an modernen Waffen aus

    Weitere Themen aus Heft 06-15

    • Kurlandschlachten 1944/45: So behauptete sich die Heeresgruppe Nord
    • D-Day 1944: Ein US-Veteran erinnert sich
    • USS Enterprise: Größtes Kriegsschiff der Welt
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Warum Deutschlands Städte bis zum Schluss zerstört wurdenWarum Deutschlands Städte bis zum Schluss zerstört wurden

    Warum Deutschlands Städte bis zum Schluss zerstört wurden

    Ab 1942 nahmen die Alliierten gezielt deutsche Zivilisten ins Visier. Das „Moral Bombing“ hatte keinen Erfolg, kostete aber Hunderttausende Menschenleben

    Weitere Themen aus Heft 01-16

    • Gepard: So gefährlich war der deutsche Flakpanzer
    • Alpenkorps: Wie sich die Gebirgsjäger in den Dolomiten bewährten
    • Letzte Ritterschlacht: Mühldorf 1322 - Untergang einer alten Kriegskultur
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Sedan 1870: So gelang der überwältigende Erfolg gegen FrankreichSedan 1870: So gelang der überwältigende Erfolg gegen Frankreich

    Sedan 1870: So gelang der überwältigende Erfolg gegen Frankreich

    In der Schlacht von Sedan entfaltete die Artillerie eine verheerende Wirkung, die den Weg für Deutschland frei machte – zum Sieg und zur Reichseinigung

    Weitere Themen aus Heft 02-16

    • Puma: Spähpanzer der Wehrmacht
    • Giftgas: Die heimtückischste Waffe des Ersten Weltkriegs
    • Green Berets: Wie die Special Forces in Vietnam kämpften
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Endkampf im Ruhrkessel: 1945 - So wehrte sich die Heeresgruppe B gegen ihren UntergangEndkampf im Ruhrkessel: 1945 - So wehrte sich die Heeresgruppe B gegen ihren Untergang

    Endkampf im Ruhrkessel: 1945 - So wehrte sich die Heeresgruppe B gegen ihren Untergang

    Das Ruhrgebiet war die Waffenschmiede des Dritten Reichs. Für die dort eingeschlossenen Truppen galt daher nur eine Devise: Halten um jeden Preis!

    Weitere Themen aus Heft 03-16

    • Unternehmen „Paukenschlag“: Angriff auf die Ostküste der USA
    • Le Panther 1947: Unbekannte Karriere in den 2431er-Jahren
    • Das Lützowsche Freikorps: Kampf für Deutschlands Freiheit
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Somme-Schlacht: 1916: Wie Deutschland die Westfront halten konnteSomme-Schlacht: 1916: Wie Deutschland die Westfront halten konnte

    Somme-Schlacht: 1916: Wie Deutschland die Westfront halten konnte

    An der Somme entbrannte 1916 eine Schlacht, die mit unzähligen Granaten, neuartigen Panzern und Hunderttausenden Opfern alle Dimensionen sprengte

    Weitere Themen aus Heft 04-16

    • Balten 1941-45: Freiwillige auf Deutschlands Seite
    • Vierter Koalitionskrieg 1806: Preußens Beinahe-Untergang
    • SMS Derfflinger: So kämpfte der Große Kreuzer am Skagerrak
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Unternehmen „Seelöwe“Unternehmen „Seelöwe“

    Unternehmen „Seelöwe“

    1940: Wie die Wehrmacht England erobern wollte

    Weitere Themen aus Heft 05-16

    • Königsberg 1945: Endkampf um Ostpreußens Hauptstadt
    • Frauen im Schützengraben: Zwei „Heldenmädel“ des Ersten Weltkriegs
    • Zeppelin LZ 38 1915: Der erste Luftangriff auf London
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Kampf um die deutschen KolonienKampf um die deutschen Kolonien

    Kampf um die deutschen Kolonien

    So schlugen sich die Schutztruppen im Ersten Weltkrieg

    Weitere Themen aus Heft 06-16

    • Zeitzeuge: Wie ein Landser 1945 dem Tod entkam
    • Unternehmen „Alberich“ 1917: Rückzug an der Westfront
    • Nach Waterloo: Frankreichs Rückkehr als Militärmacht
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!
  • Italien 1943 - 45Italien 1943 - 45

    Italien 1943 - 45

    Der zähe Abwehrkampf der Wehrmacht gegen die Alliierten

    Weitere Themen aus Heft 01-17

    • Oberst Alfred Redl
    • Kampf um den Nahen Osten im ersten Weltkrieg
    • Luftsturm-Regiment 40
    Inhaltsverzeichnis >
    Hier Abo mit Prämie sichern!

Sturmgeschütz III – Die Allzweckwaffe des Heeres

Sturmgeschütz III – Die Allzweckwaffe des Heeres

Ursprünglich sollte das Sturmgeschütz III die vorrückende Infanterie unterstützen, doch im Laufe des Krieges wurde es immer öfter als „Panzerersatz“ eingesetzt. Kein Wunder, denn es vereinte Zuverlässigkeit mit hoher Kampfkraft – und war daher bei der Truppe äußerst begehrt.   weiter >


Liebe Leser,
 

willkommen auf der Homepage von Militär & Geschichte, das Magazin für spannende Einblicke in die Vergangenheit.
 

Bei uns finden Sie fundierte, bildstarke und ideologiefreie Berichte über militärische Technik, bedeutende Schlachten und menschliche Dramen – immer auf dem aktuellen Stand der Forschung.

Damit Sie sich einen Eindruck von unseren Themen verschaffen können, bieten wir Ihnen hier das Heftarchiv der letzten Jahrgänge. Meine Empfehlung: Blättern Sie online durch das aktuelle Heft – es lohnt sich!

Viel Lesevergnügen wünscht Ihr

Jens Müller-Bauseneik, Verantwortlicher Redakteur
 

p

3 Gründe warum Sie MILITÄR & GESCHICHTE lesen sollten!

MILITÄR & GESCHICHTE berichtet von Ereignissen, die das wahre Leben schrieb – und uns noch heute bewegen.

 

MILITÄR & GESCHICHTE nimmt alle Epochen in den Blick, konzentriert sich aber besonders auf die deutsche Militärgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts.

 

MILITÄR & GESCHICHTE beleuchtet die Vergangenheit, ohne sie mit Ideologie zu befrachten – und bleibt dabei immer auf dem aktuellen Stand der Forschung.

 

p

Deutsche Söldner in Amerika – Einsatz fern der Heimat

Deutsche Söldner in Amerika – Einsatz fern der Heimat

Mehr als 30.000 deutsche Soldaten kämpften auf der Seite der Briten im Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg (1775–1783). Bis heute begleitet sie der Ruf, verratene und verkaufte Landeskinder gewesen zu sein. Aber entspricht das der Wahrheit?   weiter >