Von Aalen und Zitterfunkern

Lexikon der Soldatensprache

Mal sarkastisch, mal vergnüglich: Lesen Sie hier, welche kreativen Wortschöpfungen unsere Leser von ihrer Dienstzeit bei Bundeswehr und NVA mit nach Hause brachten
 
Mit Taschenflak und Schweineschnauze – die Soldatensprache ist vielfältig © Foto Archiv Militär & Geschichte
Das M&G-Lexikon der Soldatensprache basiert auf Einsendungen unserer Leser (den passenden Artikel zum Thema finden Sie in Heft 3/2021).
Klicken Sie einfach hier, um das Dokument zu öffnen.

Begriffe, die noch aus Wehrmachtzeiten stammen, sind mit „Wm“ gekennzeichnet, solche der Bundeswehr mit „Bw“ und solche der Nationalen Volksarmee mit „NVA“.
Manche Ausdrücke kannte man in mehreren Armeen, teilweise war eine Zuordnung schwierig. 
Wenn Sie Hinweise zum Lexikon haben oder weitere Begriffe einbringen möchten, nutzen Sie bitte dieses Kontaktformular oder schreiben Sie einen Brief an:
GeraMond Media, Redaktion Militär & Geschichte, Infanteriestraße 11a, 80797 München